SAP Analytics Cloud

Analytics, BI, BW, Cloud

Das Thema ¬ĽCloud¬ę ist in den vergangenen Jahren immer mehr in den Vordergrund ger√ľckt. Die Gr√ľnde daf√ľr sind vielseitig: Fachabteilungen bevorzugen kosteng√ľnstige und intuitive Anwendungen, die einfach in der Bedienung sind und keine gro√üe Beteiligung von externen IT-Organisationen ben√∂tigen.

IT-Abteilungen wiederum pr√§ferieren Cloud-L√∂sungen, da diese von den Betreibern mit geringem bis keinem Implementierungs- und Wartungsaufwand zur Verf√ľgung gestellt werden.

SAP Analytics Cloud

Ein Merkmal von Cloud-L√∂sungen ist der schnelle Innovationszyklus. Bei SAP Analytics Cloud betr√§gt dieser derzeit zwei Wochen. Dies bedeutet, dass die Software kontinuierlich erweitert, angepasst und anschlie√üend direkt in den Kundensystemen zur Verf√ľgung gestellt wird. Damit sind auch die hier beschriebenen Funktionen einer fortlaufenden Entwicklung unterworfen, sodass sich zuk√ľnftige leichte Abweichungen nicht vermeiden lassen.

Das Buch richtet sich an Fachabteilungen, Business Intellgience-Berater und -Entwickler, deren Aufgabe die Konzeptionierung und Realisierung von Geschäftsberichten und Planungsprozessen ist. Wir möchten Ihnen dabei helfen, schnellstmöglich und mit geringem Aufwand Ihre Geschäftslogiken abzubilden und die Unternehmensdaten zu analysieren.

√úberblick SAP Analytics Cloud

Welche Komponenten beinhaltet SAP Analytics Cloud? Wie h√§ngen diese zusammen, und wie sieht der End-to-End-Prozess ‚Äď von der Datenbeschaffung bis hin zur Datenvisualisierung ‚Äď beim Erstellen einer SAP-Analytics-Cloud-L√∂sung aus? All diese Fragen m√∂chten wir Ihnen in diesem Kapitel beantworten.

Einf√ľhrung

SAP Analytics Cloud ist eine webbasierte Anwendung, die sich √ľber einen Browser aufrufen l√§sst. Zum Testen k√∂nnen Sie unter der folgenden URL eine kostenlose 30-Tage-Testversion nutzen: https://www.sapanalytics.cloud. Diese enth√§lt jedoch im Vergleich zur erworbenen Vollversion eingeschr√§nkte Funktionalit√§ten (z.B. keine M√∂glichkeit zur Erstellung von Digital Boardrooms, vgl. Kapitel 7).

1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start your free 30-day trial (siehe Abbildung 2.1).

2.¬† ¬†Registrieren Sie sich mit einer g√ľltigen E-Mail-Adresse. Sie erhalten eine Best√§tigungs-E-Mail mit weiteren Schritten, um die Testversion zu aktivieren.

3.   Klicken Sie in der E-Mail auf die Schaltfläche Activate Account. Es öffnet sich eine Webseite zu den Benutzerdaten.

4.   Vergeben Sie ein Passwort, und bestätigen Sie die Aktivierung mit Save.

Nach dem Speichern werden Sie zu Ihrer pers√∂nlichen Testversion weitergeleitet. Diese URL ist 30¬†Tage g√ľltig. Sie finden sie auch in der Best√§tigungs-E-Mail.

SAP Analytics Cloud - Testversion

Die Startseite von SAP Analytics Cloud unterteilt sich in eine Hauptmen√ľleiste , einen Begr√ľ√üungstext und die Bereiche Erste Schritte , Letzte Storys sowie andere Kacheln (siehe Abbildung 2.2).

Sofern Sie mit dem Produkt zufrieden sind, k√∂nnen Sie diese Testversion mit einem Klick in der Hauptmen√ľleiste auf die Schaltfl√§che Jetzt kaufen erwerben.

SAP Analytics Cloud - Startseite

Bevor wir uns ab Abschnitt 2.4 näher mit den verschiedenen Funktionsbereichen der Startseite befassen, möchten wir Ihnen die Architektur sowie die Rollen- und Benutzerverwaltung erläutern.

Architektur

In diesem Abschnitt zeigen wir Ihnen die Architektur von SAP Analytics Cloud und gehen auf die einzelnen Funktionsbereiche ein, damit Sie sich einen ersten Überblick verschaffen können. In Abbildung 2.3 sehen Sie einen möglichen Ablauf von der Datenbeschaffung bis zur Datenvisualisierung in einem Digital Boardroom.

SAP Analytics Cloud - Architektur

  • F√ľr die Datenbeschaffung stehen Ihnen mehrere Optionen zur Verf√ľgung: Entweder eine Live-Daten-Verbindung, eine Datenimportverbindung oder ein einfacher Datei-Upload. Die Live-Daten-Verbindung erlaubt eine direkte Anbindung an SAP-Systeme und -Universen. Dabei wird auf Live-Daten direkt zugegriffen. Bei einer Datenimportverbindung werden diese zun√§chst in die SAP Analytics Cloud kopiert und nur nach Bedarf aktualisiert.
  • Nach einer Datenbeschaffung k√∂nnen Sie im sogenannten SAP Analytics Cloud Modeler Ihre Daten aufbereiten, pflegen und neue Modelle erstellen. M√∂chten Sie Planungsprozesse integrieren, so k√∂nnen Sie auch Modelle vom Typ ¬ĽPlanung¬ę erstellen. Hier bietet SAP Analytics Cloud viele vordefinierte Funktionen an, die Ihren Planungsprozess unterst√ľtzen und vereinfachen.
  • Sind die Daten in Modellen aufbereitet, k√∂nnen sie in Storys visualisiert und analysiert werden. Eine Story ist eine Art Pr√§sentation und dient dazu, Daten in analytischen Komponenten abzubilden.
  • Auf der Grundlage von Storys kann zus√§tzlich ein SAP Digital Boardroom aufgebaut werden, der eine Story um interaktive Funktionen in Echtzeit erweitert. Das Ziel davon ist u.a., statische Pr√§sentationen durch interaktive und flexible Analysen zu ersetzen. Beide Pr√§sentationsvarianten lassen sich auf mobilen Endger√§ten anzeigen.

Eine weitere wichtige Funktion ist die Zusammenarbeit (Kollaboration) mit anderen Personen. Dies wird durch Diskussionen oder Kommentare ermöglicht. Sie können andere Teilnehmer zu Diskussionen einladen und somit die Zusammenarbeit in Teams optimieren.

Datenanbindung

M√∂chten Sie Live-Daten-Verbindungen anlegen (siehe Abbildung 2.4), so stehen Ihnen ‚Äď abh√§ngig vom Quellsystem ‚Äď unterschiedliche Verbindungstypen zur Verf√ľgung:

  • Path,
  • Direct (Direktverbindung),
  • Cloud.

Der Typ ¬ĽPath¬ę setzt einen Reverse-Proxy-Server voraus. Dazu k√∂nnen entweder SAP Web Dispatcher oder Apache HTTP eingesetzt werden. SAP-S/4HANA-Systeme werden je nach Variante (SAP S/4HANA oder SAP S/4HANA Cloud) √ľber eine Direkt-, eine Path- oder eine Cloud-Verbindung an SAP Analytics Cloud angeschlossen.

SAP Analytics Cloud - Datenanbindung

Bei einer Datenimportverbindung werden die Daten aus einem Quellsystem in SAP Analytics Cloud einmalig kopiert und nachtr√§glich nach Bedarf aktualisiert. Folgende Grenzwerte sollten beim Datenimport nicht √ľberschritten werden (siehe https://help.sap.com):

  • 100 Spalten, 800.000 Zeilen,
  • 250.000 Dimensionselemente bei Planungsmodellen,
  • 150.000 Dimensionselemente mit Attributen oder in der Hierarchie,
  • 1.000 f√ľr die Hierarchietiefe,
  • 200.000 Dimensionselemente mit geografischen Daten.

SAP Analytics Cloud - Datenimport

Je nach Datenquelle wird f√ľr den Datenimport aus On-Premise-Systemen die Installation eines SAP Cloud Platform (SAPCP) Cloud Connectors vorausgesetzt (siehe Abbildung 2.5). Ein Cloud Connector ist eine Software-Komponente, die als Verbindung zwischen On-Demand-Anwendungen auf der SAPCP und On-Premise-Systemen dient. F√ľr einen Datenimport aus den Systemen SAP BPC MS, SAP BW, SAP ERP, SAP Universum oder SQL wird zus√§tzlich die Installation eines SAP Analytics Cloud Agents ben√∂tigt

Datenmodellierung

Ein Datenmodell bildet die Gesch√§ftsdaten und -logik eines Unternehmens ab. In SAP Analytics Cloud k√∂nnen Sie Modelle auf unterschiedliche Weise aufbauen: Klicken Sie dazu im Hauptmen√ľ ) (vgl. Abbildung 2.2) auf Anlegen ‚ÄĘ Modell. Es √∂ffnet sich eine neue Sicht, um ein Modell zu erstellen (siehe Abbildung 2.6):

SAP Analytics Cloud - Modell anlegen

Beginnen Sie mit einem leeren Modell , um unbef√ľllte Analyse- oder Planungsmodelle aufzubauen. Zum Importieren von XLSX-, CSV- oder TXT-Dateien vom lokalen System klicken Sie auf Importieren einer Datei von Ihrem Rechner . F√ľr die Erstellung eines Modells auf Basis einer Datenquelle nutzen Sie Datenquelle verwenden und auf der Grundlage von Google Drive oder Salesforce klicken Sie auf Daten aus einer App abrufen .

Haben Sie sich f√ľr eine der M√∂glichkeiten entschieden, √∂ffnet sich im n√§chsten Schritt der Modeler. Hier k√∂nnen Sie u.a. Daten f√ľr eine Analyse vorbereiten, exportieren oder importieren sowie Hierarchien oder Formeln (siehe Abbildung 2.7) erstellen.

SAP Analytics Cloud - Formeln / Modeler

Mithilfe von Hierarchien werden die Daten strukturiert und anderen Elementen √ľber- oder untergeordnet. Formeln werden verwendet, um innerhalb eines Modells globale Berechnungen durchzuf√ľhren, die sp√§ter in Storys zur Verf√ľgung stehen. Klicken Sie in die Formelzeile, um neue Berechnungen einzugeben, und bet√§tigen Sie die Tasten ‚ÄěStrg‚Äú + ‚ÄěLeertaste‚Äú, um Formelvorschl√§ge in einer Liste zu bekommen. Sp√§ter k√∂nnen Sie auch neue Formeln innerhalb einer Story erstellen.

Storys

Storys sind der Hauptbestandteil von SAP Analytics Cloud. Sie werden verwendet, um Daten zu analysieren, Prognosen zu erstellen und in Gruppen zusammenzuarbeiten. Eine Story kann in zwei Sichten dargestellt werden: Seitensicht und Datensicht (siehe Abbildung 2.8):

  • In der Seitensicht k√∂nnen Sie interaktive Dashboards entwerfen und verschiedene grafische Elemente als Kacheln hinzuf√ľgen.
  • Die Datensicht hilft Ihnen, die Daten in Echtzeit zu analysieren sowie Dimensionen und Kennzahlen dynamisch hinzuzuf√ľgen und die Daten zu filtern.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Datensicht , um innerhalb einer Story zwischen beiden Sichten hin- und herzuwechseln.

SAP Analytics Cloud - Story

SAP Digital Boardroom

SAP Digital Boardroom baut auf Storys auf, und es wird empfohlen, hierf√ľr Story-Seiten vom Typ Flexibel zu erstellen (siehe Abschnitt 5.2.2). Flexible Seiten passen sich der Bildschirmgr√∂√üe dynamisch an und k√∂nnen somit sowohl auf gro√üen Bildschirmen als auch auf mobilen Endger√§ten dargestellt werden.

Mobile Nutzung

Ihre Storys lassen sich auch auf mobilen Endger√§ten darstellen. Daf√ľr wird eine App ben√∂tigt, die √ľber den App-Store heruntergeladen werden kann. Es werden die Ger√§te iPhone und iPad unterst√ľtzt.

SAP Analytics Cloud - Story, Gerätevorschau

Bei der mobilen Anwendung wird vorausgesetzt, dass die Story auf Basis von flexiblen Seiten angelegt wurde. Sie k√∂nnen den Ger√§tevorschau-Modus nutzen, um zu pr√ľfen, wie Ihre Story auf einem mobilen Endger√§t aussehen wird (siehe Abbildung 2.9). Klicken Sie daf√ľr in der Story im Men√ľabschnitt Format auf das Symbol Ger√§tevorschau, und w√§hlen Sie das Ger√§t sowie die Gr√∂√üe .

 Planung

Wie bereits im ersten Abschnitt des Kapitels erwähnt, lassen sich Modelle in Analyse- und Planungsmodelle unterscheiden. Der Modelltyp wird beim Anlegen eines Modells bestimmt.Im Gegensatz zu einem Analysemodell erscheint in den Registerkarten eines Planungsmodells eine vorkonfigurierte Funktion Zeit und Kategorien. Diese ermöglicht Ihnen das Planen von u.a. Budget- und Prognosedaten.

Auf Basis von Planungsmodellen k√∂nnen Werttreiberb√§ume erzeugt werden. Damit lassen sich Einflussfaktoren, sogenannte Werttreiber, auf Kennzahlen modellieren. Ein Werttreiberbaum wiederum dient als Basis f√ľr unterschiedliche Berechnungen; er setzt sich aus verschiedenen Knoten zusammen, die Daten aus einem Modell beziehen. Zum Anlegen klicken Sie im Hauptmen√ľ auf Anlegen ‚ÄĘ Prozess¬† ‚ÄĘ Wertefaktorenb√§ume.

Ist ein Werttreiberbaum fertig erstellt, so kann er anschließend in eine Story integriert werden

Collaboration

AP Analytics Cloud erm√∂glicht Ihnen, √ľber Kommentarfunktionen in Storys und Diskussionen mit anderen Personen zusammenzuarbeiten. Neue Diskussionen werden in der Hauptsymbolleiste (siehe Abbildung 2.11) √ľber die Schaltfl√§che Collaboration angelegt.

SAP Analytics Cloud - Hauptsymbolleiste

Hier können Sie weitere Personen zur Diskussion einladen (siehe Abbildung 2.12) und alle Diskussionen sehen, an denen Sie selbst teilnehmen.

Rollen und Benutzer

Nachdem Sie einen √úberblick √ľber die einzelnen Funktionsbereiche von SAP Analytics Cloud bekommen haben, m√∂chten wir Ihnen die Konfiguration von Rollen und Benutzern erl√§utern. In SAP Analytics Cloud wird zwischen Anwendungs- und Analyseberechtigungen unterschieden: Einerseits kann dem Benutzer Zugriff auf die Anwendungsebene gew√§hrt werden (z.B. Erstellen neuer Dashboards, Durchf√ľhren von Planungsaktivit√§ten).

Andererseits können Anwender zusätzlich auf das Datenmodell berechtigt werden, das einem Dashboard zugrunde liegt. In diesem Abschnitt beschreiben wir Ihnen die generelle Rollen- und Benutzerverwaltung. Auf die Modellsicherheit gehen wir in Kapitel 4 im Detail ein.

Rollenverwaltung

SAP Analytics Cloud wird standardm√§√üig mit verschiedenen Anwendungsrollen ausgeliefert, die den Endanwendern direkt zugeordnet werden k√∂nnen und sie auf die Funktionen der SAP Analytics Cloud berechtigen. In Tabelle 2.1 sehen Sie eine √úbersicht der zur Verf√ľgung stehenden Rollen, absteigend nach ihrem Funktionsumfang:

SAP Analytics Cloud - Rollenverwaltung

29,95 ‚ā¨
SAP Analytics Cloud

SAP Analytics Cloud

  • Seiten: 296
  • Sprache: Deutsch

Das Buch bietet Ihnen den schnellen Einstieg in SAP NetWeaver Business Warehouse (BW).

  • Grundlagen von Business Intelligence (BI)
  • Die Data Warehouse Workbench
  • Die Business Explorer Suite
  • Extraktion, Transformation und Laden von Daten
Jetzt kaufen

Themen: Analytics, BI, BW, Cloud

F√ľr den Newsletter anmelden und nie mehr Neuerungen verpassen!

√úber uns

In unseren Printb√ľchern und E-Books servieren wir SAP-Wissen wie einen Espresso: Auf das Wesentliche ‚Äď angereichert mit konkreten Fallbeispielsen und Videos.

Schlagwörter

  • Analysis
  • Analysis Office
  • Analytics
  • Analyzer
  • Berechtigung
  • BEx
  • BI
  • BPC
  • BusinessObjects
  • BW
  • Cloud
  • Design Studio
  • Einstieg
  • HANA
  • Lumira
  • Performance
  • Web Intelligence

Copyright 2022 Espresso Tutorials GmbH